Kassandra sein…

Frau muss nicht Kassandra sein, um vorherzusagen, dass die 3. Welle läuft, und sie werden es nicht glauben und ihre tödlichen Öffnungsszenarien entwickeln.

#ZeroCovid


Ahnungslosigkeit

Das größte Problem zwischenmenschlicher Auseinandersetzung ist das Beharren einer Seite auf der eingeübten Ahnungslosigkeit.


Vergessen

Manchmal wünschte ich, ich könnte besser vergessen. Das Unangenehme unter den Tisch kehren zu können, kann lebensverlängernd sein. Ich habe wenig vergessen, auch wenn die Erinnerung oft trügt. Das schmerzt manchmal.

Doch es ist unvergleichlich schlimmer, alles zu vergessen.

Die Zeichen stehen auf Sturm. Meine Fürsorge wird gebraucht, doch woher die Kraft nehmen?


Vorübergehend

Vorübergehend,

geht es nicht vorüber.

Damit leben müssen,

ist allerdings besser,

als daran zu sterben.

Vorübergehend,

geht es nicht vorüber.

Bleib, wo Du bist und rühr Dich nicht,

ist die Devise der Tage.

Später werden wir uns

hoffentlich erinnern,

an die Vorteile des Abstands

und neue Nähe.


Wir Schmuddelkinder

Wir Schmuddelkinder gehen nicht in die Oberstadt. Wir singen ihre Lieder nicht. Die Verachtung der Oberstadtgang trifft uns mit voller Wucht, aber sie erreicht uns trotzdem nicht mehr. Wir haben uns schon entfernt und tragen einen Schutzpanzer. Wir knüpfen Freundschaftsbänder mit einer anderen Welt.


Katze und Igel

Eines Tages begegnen sich eine Katze und ein Igel.

Ich beneide Dich sehr, sagt die Katze. Ich wäre gern auch so wehrhaft.

Ach, antwortete der Igel, es ist nicht besonders schön, jeder, der sich für mich interessiert, holt sich eine blutige Nase. Besonders Hunde.

Das ist doch super, besonders, was Hunde betrifft! Bei aller Liebe, aber manchem Köter kann eine blutige Nase nicht schaden, meint die Katze und hebt galant die Pfote zur Bekräftigung. Und sagt dann: Man kann sich auch für Dich interessieren, ohne sich zu gefährden.

Ja, antwortet der Igel und seufzt, aber sicherheitshalber werde ich nicht gestreichelt.

 


Weggehn

Später Dank ist besser als keiner: Danke Hanna, danke Ilse. Ich wünschte, ich glaubte an einen Gott; also an ein Wiedersehen.

Muss weggehn. Die Vögel des Glücks, sie fliegen und schreien, Trompetentöne. Fähig zum Duett.

Letzte Warnung, sagen die Stimmbänder, halt endlich den Mund. Schweig. Um deinetwillen.

Ich widerspreche. Schreie. Der späte Schnee tut der Seele gut, sagt Georg.

Kraniche

Unterwegs


Aus sicherer Entfernung

Flucht als Rettung aus der Not,

gerade noch rechtzeitig,

bevor das bleiche Herz verbrennt.

Aus sicherer Entfernung zusehen

unbeteiligt, aber verantwortlich.

Deutschland ist kalt.

Verdrängen, belügen, aussortieren.

Trostlos.

Im Nachhinein wird die

neue Schuld festgestellt werden.

Alles wie immer.


Chicoreesalat

Chicoreesalat,

altes Codewort: Spazieren gehen mit der Zukunft im Gepäck.

Untergegangen wie das Land.

DDR = Diktatur des Volkes

immerhin eine Lehrmeinung.

Neue Hoffnung: Sputnik.


Späte Einsicht

Alter Traum, neu geträumt:

Wieder fremdbestimmt durch den Wald gejagt,

höre die Hunde bellen,

warte auf den Schuß und bin prall entschlossen,

lecke die frischen Wunden nicht,

wer braucht schon eine Zukunft voller Narben.

Die dürftige Theorie,

die Demokratie sei irgendein Ausweg,

rettet keinesfalls irgendwas,

nicht einmal die blasse Hoffnung.

Lachsalven erschüttern die kranke Welt.

Faschisten marschieren wieder überall,

unmaskiert.

Widerstand ist nötigste Alltagspflicht,

aber deutlich spüre ich,

die letzte Kraft schwinden.

Der letzte Tee war zu bitter.

Vertrauen war wieder ein Fehler.