Flugzeit

Flugzeit


Beobachteter Fortschritt

Es regnet in Strömen. Aus dem Fenster sehe ich herab auf Spaziergänger. Die Kinder stapfen durch die Pfützen. Früher hätten die Eltern geschimpft. Heute hocken sie sich mit dem Smartphone in der Hand hin und fotografieren…


Novembersonne am Meer

Novembersonne am Meer

Novembersonne am Meer


Sonnenuntergang …

Die Sonne geht täglich unter und mit steter Regelmäßigkeit auch wieder auf. Noch kann man sich darauf verlassen, obwohl manches dieser Ereignisse aufgrund von Witterungsbedingungen oder Wohnverhältnissen relativ unsichtbar bleibt. Meiner Schlafsucht geschuldet sind die von mir beobachteten Sonnenuntergänge ihren Artgenossen vom Morgen überlegen, obwohl ich beide gleich schön finde.

Sonnenuntergang

Sonnenuntergang


Mehr Meer! Noch mehr Meer!

Meer

Meer


Die Wiederherstellung des alten Zustandes

Die Wiederherstellung eines alten Zustandes ist ganz grundsätzlich unmöglich. Nichts bleibt wie es ist. Alles fließt…

Insofern ist die Formulierung, die im Rechtswesen verwendet wird, treffender: Wiedereinsetzung in den früheren Stand.

Ich wünschte, mein Wille könnte Häuser versetzen. Ich würde gern ein Haus zurückversetzen.

In ein Land, das ich kannte wie es früher war und von dem ich wieder hoffen würde, dass wir uns in ihm Anmut und Mühe nicht sparen würden.

Haus


Planung

Der Herbstwind trägt unsre alte Trauer,

über den verlorenen Sommer bis ans Meer.

Wir packen noch die letzten Träume ein …

und dann, dann fahr’n wir fröhlich hinterher.


Avantgarde

Friseur Avantgarde

Friseur Avantgarde


Ich bin ein oller Feigling

Es ist einfach so. Irgendwann wird man alt. Manches wird dann besser, vieles nicht. Den Mut sollte Frau trotzdem nicht verlieren. Manchmal braucht sie ihn doppelt. manchmal hat sie auch keinen. Manchmal ist sie einfach nur feige. Ein oller Feigling. Obwohl der Feigling perse männlich ist, aber das Leben ist grundsätzlich widersprüchlich. Da beißt die Ratte keinen Faden ab.

Durch die Stadt fahre ich neuerdings öfter mal mit den Öffentlichen. Training. Für Angsthasen und olle Feiglinge. Das Auto bleibt stehen. Parkplatzbesetzer.  Ich singe mich leise innerlich mutig, aber die beißende Angst will nicht vergehen. U-Bahn und Bus sind einfacher als die S-Bahn. Das Einsteigen ist die Hürde, nicht die Fahrt. S-Bahn-Bahnsteige machen mir große Angst. Natürlich merkt man mir das nicht an. Ich bin d-d-r-deutsch sozialisiert und verberge Gefühle in der Öffentlichkeit. Gefühle gehören ins Tagebuch, in die Kirche, in das Gedicht oder zur Liebe. Notfalls kann man die Gefühle auch bei einer Gepäckaufbewahrung abgeben. Einfach kräftig in einen Koffer pusten, den verschließen und abgeben. Möglichst nicht wieder abholen. Gefühle können sich zwar ändern, aber man weiß vorher nicht was aus ihnen wird.

Ich war 3 Jahre alt, als mich eine Hausangestellte meiner Eltern vom Bahnsteig stieß – auf die Gleise einer U-Bahnstation. Ich erinnere mich kaum daran, aber die Angst ist geblieben. Die junge Frau vom Lande, eine Pfarrerstochter, litt an einer Psychose, sie hörte Stimmen, sie hat es nicht böse gemeint. Sie war ein guter, sanfter Mensch und erzählte mir oft vom Jesuskind. Mechthild hatte eine schöne Stimme und immer warme Hände.

Meine Erinnerung an das Ereignis auf dem U-Bahnhof brach jahrelang nur in Albträumen auf: Ich stehe auf einem Bahnsteig, der sich nach beiden Seiten absenkt, immer stärker, ich falle und rolle dem Abgrund entgegen, ich halte mich an den Füßen einer Bank  fest, aber die rutscht mit – das geht endlos – bis ich aufwache.

Ich fahre nicht mit der Deutschen Bahn, wenn ich nicht unbedingt muss. Ich muss nicht. Die unbesiegte Angst ist kein freundlicher Begleiter. Sie beschwert das Leben. Man geht ja nicht mit Hausschuhen auf die Straße. Auch nicht barfuß, jedenfalls nicht freiwillig.

Ich verzeihe mir. Ich bin ein Feigling. Manchmal ein oller Feigling. Damit man mutig sein kann, muss man sich manchmal auch die Feigheit verzeihen, oder?


Sanfte Sänger – Vogel des Jahres 2019

Sie ist nicht nicht bunt und dennoch schön. Es ist die Lerche – und nicht die Nachtigall.

Sanfte Sängerin - Lerche

Sanfte Sängerin – Lerche