Altersstarrsinn

Alt sein, ist sinnvoll.

Starrsinn notwendig.

Ungeschminkt eine ehrliche Haut sein,

die Knospen in Watte packen,

gegen die Rechtsdenker,

jene Missmutigen,

die auf Allen und Allem herumtrampeln.

Wir müssen hexengleich zaubern,

schnell, aber achtsam,

unseren Humor in die Waagschale werfen.

Das müssen wir jetzt und sofort erledigen.

Es reicht ein bescheidenes Rückgrat.


Meine fremde Trauer

Der Großvater meiner zugezogenen, adoptierten Enkelkinder ist gestorben. Wir sind nicht verwandt. Meine vier syrischen Enkelkinder können nicht zur Beerdigung ihres Großvaters reisen. Ihre Mutter kann ihren Vater nicht auf dem letzten Weg begleiten. In Syrien ist Krieg. Und plötzlich ist die fremde Trauer nah.


Die gebrechliche Katze

Die gebrechliche Katze,

schleicht

– jenseits jeglicher Vernunft –

sich fort aus der Wärme des Hauses,

frierend.

Zusammengerollt im Schnee

träumt sie von anderen Zeiten.

Man findet etwas Besseres als den Tod eben nicht überall.


Der Pakt mit dem Teufel

Sie sind zu allem fähig, das wusste ich.

Trotzdem war ich überrascht.

Wenn ich wüsste wohin, würde ich Koffer packen, wie meine Großmutter 1933.

Heimat, meine Trauer…


Berlin

Berlin ist die Stadt, in der sich Fuchs und Mensch „Gute Nacht“ sagen.


Stille

Stille wünsche ich mir,

aber nur ganz leise,

damit ich nicht störe.


Land im Dämmerschein

Was ich höre, macht mich sprachlos.

Mir fehlen die Worte.

Ich trauere um meine verlorende Heimat,

die doch nicht mehr als ein Gefühl war.

Aufatmen im Nachbarland.

Dort verstehe ich zu wenig.

Ein Glück, denke ich.


Rücksichtslos

Es ist rücksichtslos den Lesern gegenüber, wenn ein Text nicht so gut wird, wie er sein könnte. Einzig akzeptable Entschuldigung für erahnte und gewisse Unzulänglichkeit ist die notwendige Frühgeburt des Textes.


Nächstenliebe

Auf dem Alex. Alle sind irgendwie in Eile. Nur die Obdachlosen nicht. Einer füttert die Möwen, die kreischend um Brotfetzen balgen. Das Fahrrad des Obdachlosen ist behängt mit vollen Taschen. Habseligkeiten. Seit 8 Jahren auf der Straße. Sammelt die Essenreste aus den reich gefüllten Müllbehältern.

Die Äpfel sind für die Wildschweine am Wannsee. Die kommen in der Nacht und haben Hunger. Niemand sollte hungern, sagt der Obdachlose. Nächstenliebe auch für arme Schweine…

Für die Schweine am Wannsee


Ausgesetzte Satzteile

Ausgesetzte Sätze gefunden.

Das Satzgefüge im Sitzen gesehen.

Die Satzung lungerte herum.

Der Satz blieb stumm.

Satzteile

Satzteile