Archiv für die Kategorie ‘NaSoWas’

Frühling im Winter

L.(6) zeige ich die Knospen an Sträuchern.

Da kommen dann die Blätter raus, erkläre ich ihr.

Ja, sagt sie, die werden geboren.


Geburtstagsfeier im DDR-Museum

T., gerade 11 geworden, feiert am Sonnabend ihren Geburtstag mit Freundinnen bei mir.

Können wir nicht vielleicht ins DDR-Museum gehen, fragt sie. (Sie hat ein Faltblatt des Museums dabei – ich habe keine Ahnung, woher sie das hat.)

Naja, eine Vielzahl an Exponaten kann ich bieten. Aber das verate ich nicht.


Die Erde ist ganz schön am Arsch…

Die Erde ist ganz schön am Arsch, sagt mir jemand heute. Und fügte hinzu: Gut, dass es uns gibt. Wir werden sie retten.

In diesem Sinne: Packen wir’s an.


Valentinstag

Obwohl wir den ganzen Tag auf Valentin gewartet haben, ist er nicht gekommen.

Aber am Abend habe ich ihn gefunden. Auf Youtube.


Giraffen…

Giraffen summen, um miteinander zu kommunizieren.

Wie schön die Welt ist!

Wir müssen auf sie aufpassen, denn sie gehören zu uns.

https://twitter.com/africlandpost?lang=de


Erster Sieger, zweiter Sieger…

Auf der Suche nach einem Beweis (für die Rentenversicherung), dass ich Mitglied einer Vereinigung der Schreibenden Zunft gewesen sei, stieß ich auf allerlei bemerkenswerte Altlasten.

Erster Sieger… (1951)


Momentaufnahme Montag

Momentaufnahme Montag

Montags monoton?

Mondlicht, Morgenrot, Morgentau, Morgendliche Morgenluft!

Muntermacher: Musik!

Mehr Müßiggang mittendrin.

Marzipan, Mohnkuchen, Mietzekatze.

Moralapostel meiden!

Mucksmäuschenstill mitreißend

munkeln.

Mittlerweile Montag-Mittag.

Morgenmuffel mampft.

Mahlzeit!

Mannigfaltige Machthaber machen Murks.

Meine Machbarkeitsstudie merkt:

Man muss mopsfidel mehr Marxismus machen.

Muten Mabend!

(Mehr mesen? – Macht mal: Miriam-Klick)


Unfertige Notizen zum Standpunkt

Wenn der eigene Standpunkt nur ein Punkt ist, ist es an der Zeit ihn auszuweiten. Die Welt ist nicht nur ein Kreis, sie ist eine Kugel, und sie bewegt sich doch. Und das auch noch schnell.

Wir kreisen schnell um uns selbst, um unseren Standpunkt.

Standpunkte altern. Gegen Verkalkung hilft Bildung. Deshalb heißt es: Bilde Dir einen Standpunkt.

Es gibt auf viele Fragen mehrere Antworten. Blätter sind nicht nur Grün. Grüne Blätter bleiben nicht grün. Nichts bleibt wie es ist, alles bewegt sich. So weit waren wir doch schon lange.

Gehen wir über den entstandenen Stehpunkt hinaus, damit wir nicht stehenbleiben. Gestandene Leute bewegen auch ihre Standpunkte.

Die Schwierigkeit der Entwichlung eines gemeinsamen Standpunktes als Gruppe steigt mit der Anzahl ihrer Mitglieder. Masse schützt vor Torheit nicht.

Mit der Zunahme der Masse steigt ihre Trägheit.

Unanimitätsprinzip – Einstimmigkeitsprinzip führt mit Zunahme der Anzahl der Stimmberechtigten offenbar unweigerlich zur Handlungsunfähigkeit.

Mehrheitsentscheide ignorieren häufig Minderheitenrechte und produzieren damit Einzelkämpfer und Terroristen?

Wer schreit, hat Unrecht, heißt es, aber meist setzen sich die Krakeler durch. Häufiges Ergebnis: Schreiende Ungerechtigkeiten. Über die wird dann still und leise hinweggesehen.

Jede Sache hat zwei Seiten. Es gibt immer Für und Wider.

Ein Standpunkt ist nicht unabhängig von der Seite, auf der jemand steht, sondern meist seine Folge.

Nur wenn Logik und Emphatie Geschwister sind, haben Vernunft und Wahrheit eine Chance.


Von meinen verschiedenen Leben

Von meinen verschiedenen Leben

scheint dieses das hartnäckigste.

Entfesselte Kälte beißt sich fest im Schuh,

deshalb barfüßig der Wirklichkeit trotzend

stelle ich fest:

Der erwartete Frohsinn blieb aus.


Aufgeflogen

Ich hab euch sogar mein Kind geschenkt und ihr meckert nur an mir rum. Undank ist der Welten Lohn, sagte der Kuckuck und flog davon.