Archiv für die Kategorie ‘Ratten und sonstige Tiere’

Wenn ich ein Vogel wär

Wenn ich ein Vogel wär,

würde ich fliegen

hoch über die Bäume.

Alles überblickend wüsste ich,

wo eine Landung sich lohnt.

Aber ich bin kein Vogel.

Stolpere tastend und

stoße überall an.

Vielleicht deshalb

blicke ich immer wieder

sehrnsuchtsvoll

auf all die Beflügelten.

Fliegende Vögel


Abschied vom Kindergarten

Heute habe ich die letzten Weinbergschnecken eingesammelt. Sie müssen umziehen, weil der Platz hinter der Alten Mälzerei bereits gerodet ist. Ihr Refugium – wunderschön anzusehender wilder Wein, der sich über einer sand- und wohl auch kalkhaltigen Erde breit machte – ist irgendwann den Plattmachern zum Opfer gefallen. Auch die letzten Brachen in unserer Umgebung werden bald verschwunden sein. Tschüss Fledermaus,

tschüss Nachtigall,

 

tschüss Specht…

Wie ich müsst auch ihr einsehen, dass gebaut werden muss.

Kindergarten - Mühlenstraße - 13187 - hinter der Alten Mälzerei

Kindergarten – Mühlenstraße – 13187 – hinter der Alten Mälzerei

Das Haus hinter den Bäumen war mal ein Kindergarten.

In diesen Kindergarten ist vor vielen, vielen Jahren mein Sohn gegangen. Damals stand vor dem Haus in der Mühlenstraße am Straßenrand ein kleines Häuschen – so groß wie eine Telefonzelle – in dem immer ein Polizist stand. Er bewachte die umliegenden Botschaften. Jeden Morgen sagten wir ihm Guten Tag.

Fräulein Müller, so wurde die Kindergärtnerin genannt, hätte einen Orden verdient. Weil sie mit den Kindern im Garten ein riesiges „Schiff“ aushob, weil sie sie fröhlich sein ließ und mit ihnen lachte und spielte und tobte und für sie da war. Manchmal, wenn wir unseren Sohn abholen wollten, fragte er: Wollt ihr nicht noch was einkaufen gehen, wir spielen doch gerade. Es ist so schön hier.

Auch als die Kinder längst zur der Schule gingen, immer, wenn sie Zeugnisse bekamen, am letzten Schultag, trafen sie sich im Kindergarten mit Fräulein Müller. Ein schönes Ritual.

Abschied vom Kindergarten.

Heute habe ich die letzten Weinbergschnecken eingesammelt. Sie müssen umziehen auf unseren Hinterhof.

Abschied vom Kindergarten

Abschied vom Kindergarten


Spatzrastplatz

Spatz

Ton in Ton


Tarnung

Gut getarnter Piepmatz läuft am Baum lang, man könnte ihn Baumläufer nennen…

Tarnung

Tarnung


Ratten in der Rattentasse

Nicht immer ist alles so wie es aussieht.

Es sieht so aus, als säßen zwei Ratten in der Rattentasse. Das ist falsch. die dritte Ratte liegt und ist nicht zu sehen. Die vierte Ratte, die aus Ton ist und zur Tasse gehört, sitzt nicht in, sondern auf der Tasse.

Jedenfalls ist die Rattentasse eine echte Rattentasse.

Ratten in der Rattentasse

Ratten in der Rattentasse


Paula – zieht am 18.1. ein – Dachs, Max und Moritz ziehen aus… Pandi und Dumbi bleiben

Ratte Paula

Paula

Vielen Dank an Janine für das Vorab-Foto.

Wir kennen Paula zwar bisher nur vom Bild, haben uns aber schon in die Kleine verliebt.


Geschmackvolle Geschenke

Unsere Dumbi hat inzwischen erkannt, dass sie ein geschmackvolles Weihnachtsgeschenk bekommen hat…

Dumbi - Dumboratte

Geschmackvolle Geschenke – Ratte Dumbi


Kommentar zum Kommentar: Jedenfalls einmal im Leben hatte ich Glück!

Einmal im Leben hatte ich jedenfalls Glück, ich bin ein Sonntagskind. Das sagte ich zu Miri im Real-Life. Die meinte daraufhin, sie wisse gar nicht, wann sie geboren sei. Ich schaute schnell im Rechner nach und meinte, es sei ein Montag gewesen.

Wie Miri nun schrieb als Kommentar zu diesen Beitrag, war das falsch. Ihr Geburtstag fiel auf einen Mittwoch. Mittwochskinder haben Glück.

Denn am Sonnabend bekommt Miri diesen Kleinen in ihre guten Hände… Sein Vater – die Jahresendratte – KLICK und nochmal KLICK – lebt auch bei ihr. Mit ihm ziehen auch seine beiden Brüder aus. Nur die kleine Ratte Pandi bleibt bei uns. Es war nur ein Mädchen im Wurf – da hatte das Sonntagskind Pech…

rabatz-sohn1-web


Kleine Ratte(n) am Schäfersee

Miriam unterhält sich mit ihren Ratten. Oder die Ratten unterhalten sich mit ihr. Jedenfalls unterhält Miriam ihre Ratten. Die futtern, was sie im Rucksack finden oder suchen in der Küche nach Freßbarem – leichte Übung für Nagetiere! Andere Ratten müssen sich ganz anders kümmern, wenn sie etwas fressen wollen. Unsere natürlich auch nicht. Aber die am Schäfersee.

Auf Nahrungssuche

Auf Nahrungssuche

 

Wir sind viele - und überall :-)

Wir sind viele – und überall 🙂

 

Ratte

Rättchen macht eine Pause

 

Schwimmende Ratte

Schwimmende Ratte

 

Rättchen

Kleine Ratte am Schäfersee

 

 


Jahresendratte ist ausgezogen…

Dumbi musste wieder ausziehen, um ein Leben in körperlicher Unversehrtheit führen zu können. Wie sich herausstellte, ist Dumbi nämlich kein Mädchen, sondern ein kleiner Junge, der jetzt Rabatz heißt. Wir gaben ihn in gute Hände…

Rabatz in guten Händen

Jahresendratte in gute Hände übergeben….