Das Zweitlogo, das Drittlogo, das Viertlogo und die Abwesenheit der Logik

Seit vielen Jahren wehren sich die Fans des BFC Dynamo e.V. gegen ein Zweitlogo. Die Rechte an der Marke/dem Wappem/Logo gehören nicht dem Verein. Ich gebe unumwunden zu, dass auch ich die Diskussion um ein Zweitlogo absichtlich immer wieder angekurbelt habe, denn nur mit einem eigenen Logo hat der Verein die Möglichkeit, an der Vermarktung von Fanartikeln wirklich zu verdienen. Die Fans lieben aber „ihr“ Traditionslogo und ließen sich auf ein anderes bisher nicht ein. Nun hätten sie ja den Preis für „ihr“ Logo ganz weit nach unten drücken können, wenn sie das alle gewollt hätten. Sie hätten nur zum gemeinsamen Boykott aufrufen müssen und auch dem letzten Fan erklären, wie die Sachlage ist. Das wäre logisch gewesen. Wer will schon an Fremde dafür bezahlen, dass er etwas tragen darf, von dem er annimmt, dass es eigentlich seinem Verein gehört… Aber da hieß es immer, die Rechteinhaber sind Leute von uns, „echte“ und „wahre“ BFCer – und deshalb machen wir so etwas nicht. Okay, das kann man verstehen, wenn man „etwas anders“ denkt. Denn man hätte ja auch logisch denken können: Na wenn die echte Fans und Freunde sind, dann müssten sie doch dem Verein sein Logo ganz billig zurück verkaufen! Aber wer das dachte, der bekam immer ganz schnell gesagt, dass auch echte Fans und Mitglieder und Freunde des Vereins ja Geld verdienen müssen und da müsse man das verstehen. Also, ich habe das verstanden, aber da war mir der Verein dann wichtiger, und deshalb war ich für ein eigenes Logo und so weiter – und siehe oben: Boykott. Manche haben sowieso boykottiert, wegen des Besitzers oder weil sie die Sachen, die man da kaufen konnte, ziemlich ätzend fanden. Aber von dem Boykott haben sie dann immer nur ganz leise geredet.

Einmal wollten dann ein paar Leute dem Verein ein Logo schenken, das ging aber auch schief – doch das ist wieder eine andere Geschichte, und die wird heute nicht erzählt.

Jedenfalls sagten die Fans: Wir brauchen uns gar kein eigenes anderes Logo ausdenken, denn es gibt nur ein echtes und das ist unseres – nun ja nicht ganz unseres, aber das, was wir gern wieder hätten. Wir können ja mal wieder sammeln.

Doch dann wurde eine Summe bekannt, so eine Forderungssumme, und da ging es dann um mehr als eine halbe Million und da haben dann alle abgewunken und waren ganz, ganz traurig…

Das Festhalten am Traditionslogo hat bei den „Rechteinhabern“ immer nur ein Lächeln hervor gerufen…  „Über uns lacht die Sonne, über den Rest lachen wir“ prangt über allem auf der Webseite der Boxklub Dynamo Berlin Sportmarketing GmbH, deren Geschäftsführer Rayk Bernt ist. Der sicher immer viel zu tun hat, denn er ist auch Geschäftsführer der Ra-Be GmbH, der ganz viele weitere Internetseiten gehören, für die nun wiederum die Privatperson Rayk Bernt (der Geschäftsführer der GmbH) die volle Verantwortung trägt. Alles klar? Auf diesen Webseiten gibt es Shops und da werden Sachen verkauft, die jeweils zu einer Marke gehören. Und wem gehören diese Marken dann? 😉

Und dann fährt der Geschäftsführer ja auch noch gern Motorrad. Und er gehört da zu einer Gruppe von Leuten, von der andere behaupten, dass das alles gar keine Engel wären. Und die wohnen auch nicht im Himmel, sondern in der Hölle. In vielen Bundesländern darf die Gruppierung deshalb auch gar nicht als Gruppe in volller Kluft Motorrad fahren.

Jedenfalls lacht der Geschäftsführer über all die Gegner eines Zweitlogos. Er selbst hat natürlich längst ein Zweit-, Dritt- und Viertlogo und verdient damit, der Mann ist nämlich tatsächlich dynamisch und denkt nicht nur, sondern handelt auch „etwas anders“.

Und außerdem unterstützt er die Fans. Er gehört zu den Sponsoren einer Fanseite. Und auf der gibt es dann einen Link zu seiner Seite und da können die Fans, die gar kein Zweitlogo wollen, dann Sachen mit einem Zweitlogo kaufen. Logisch?

Beispielbild – Klick

Der neue Chef des Wirtschaftsrates des Vereins, der keine Rechte an dessen Wappen hat, möchte auch gern ein „eigenes“ Vereinslogo vermarkten.  Aber… Und deshalb…

(Demnächst mehr zur unendlichen Geschichte…)

 


2 Kommentare

  1. 1. logisch dynamisch

    Kommentar vom 24. Juli 2007 um 14:55

    so „anders“ denken einige im BFC-Forum doch derzeit darüber gar nicht.

  2. 2. Maja Wiens

    Kommentar vom 24. Juli 2007 um 15:09

    Nun nicht mehr…