Und täglich grüßt das Murmeltier den BFC Dynamo

Der BFC Dynamo hat heute gegen Türkiyemspor verloren und die Fans sind entsetzt. Denn so rückt der Aufstieg in noch weitere Ferne (auch wenn rechnerisch noch was geht, wie die Fans zu sagen pflegen). Eigentlich gibt es keinen Grund, sich aufzuregen: Der BFC hat immerhin 11 Punkte nach 10 Spielen, der HSV hat nach 9 Spielen erst 7 und der spielt in der Bundesliga.

Witzig: Seit Jahren machen die Vereinsführung, die Mitglieder, die sportliche Leitung und die Fans alles richtig und trotzdem klappt es nicht mit dem Aufstieg. Die Schuldigen sind schnell ausgemacht: Das sind natürlich die Spieler. Deshalb werden die auch mit steter Regelmäßigkeit ausgewechselt… Es heißt immer mal, sie trainieren nicht regelmäßig genug (Arbeit/Studium/Familie) und/oder gehen zu häufig in die Disco und/oder trinken auch zu viel Alkohol. Manche sollen einfach beim BFC nicht ihre normale Leistung abrufen können. Komisch nur, dass sich der BFC Dynamo offenbar immer wieder ausgerechnet solche Spieler aussucht…

Im speziellen Fall des Spiels gegen Türkiyemspor waren übrigens mal nicht vorwiegend die Unparteiischen oder die Spieler an der Niederlage schuld, sondern die Pfosten. Sogenannte Vollpfosten also. Müsste man einfach nur wegräumen und alles wäre in Butter – oder jedenfalls der Ball im Netz. Bleibt nur die Frage, wie man das Netzt befestigen könnte. Zu empfehlen wären Fans, die das Netz jeweils dorthin tragen, wo der Ball landet.


1 Kommentar

  1. 1. Miriam Hartz

    Kommentar vom 22. Oktober 2011 um 15:40

    Gesucht: Vollidioten, die den Vollpfosten verhindern?

Einen Kommentar schreiben