Schlaf tut gut!

Wunder geschehen immer wieder, heißt es. Aber ich glaube nicht an Wunder. Die meisten so bezeichneten Ereignisse sind das Ergebnis harter Arbeit.

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit immer mal wieder mit dem Innenleben von Rechnern, löse Softwareprobleme und beseitige Viren oder Würmer, ich tausche Speicher aus – installiere oder deinstalliere, je nachdem. Das hat mich niemand gelehrt – meine Kenntnisse sind eine Mischung, die aus Interesse und Not entstand. Für Technik habe ich einen Faible und es macht mir Spaß, wenn ich etwas dazulerne. Es macht mir auch nichts aus, zwei oder drei Stunden einen Fehler zu suchen, ich bin da geduldig und vermutlich allein aus diesem Grunde habe ich manchmal mehr Erfolg, als Leute, die es vor mir versuchten und bereits aufgegeben haben.

Die Freude, einem Rechner das Sprechen beigebracht zu haben, ist groß, auch wenn man den Kapitalismus nicht lieben kann: KLICK (Zwischenpiel)

Vorgestern scheiterte ich allerdings in meiner Bemühung, einem altersschwachen Laptop zu erklären, wie er wieder ins Internet zu gehen habe. Das ist an sich eine Kleinigkeit – jeder, der sich auskennt, wird mir das bestätigen – das macht ein Fachmann in 5 Minuten – ein Halbfreak in allenfalls 15.

Ich saß einige  Stunden und sah Einstellung für Einstellung immer wieder durch: Keine Chance. er tat es einfach nicht mehr. Mein eigenes, ebenfalls anwesendes Gerät, machte keinerlei Schwierigkeiten, am Router oder am Kabel konnte es also nicht liegen. Aber auch in dem sich verweigerndem Rechner gab es keine Anzeichen für ein Hardwareproblem.

Ich wollte aber unbedingt, dass die Besitzerin des Geräts ihre Mails abrufen und das Internet nutzen konnte.

Sie selbst, einige Jährchen älter als ich, war ganz entspannt.

„Der muss sich einfach mal ausruhen“, sagte sie. „Nach ein paar Stunden Schlaf hat er sich bestimmt erholt.“

Natürlich erholen sich Laptops nicht über Nacht. Aber es war spät geworden, ich war
müde und  musste nach Hause. Außerdem soll man auf die Älteren hören. Die haben mehr Lebenserfahrung.

Am Morgen bekam ich eine Mail:  Liebe Maja, der Laptop hat sich scheinbar sehr gut ausgeruht.  4 Nachrichten sind eingegangen…

Wunder geschehen immer wieder.

Müdes Notebook

Müdes Notebook


Einen Kommentar schreiben