Das geht schief!

In der DDR hieß es: Wir wollen doch nur, dass Du glücklich wirst und deshalb sagen wir Dir, was Du tun musst.

Glück aber ist viel zu individuell für Dienstanweisungen.

Jetzt tönt manch WestlerIn lautstark in den Osten: Wir werden Euch die Demokratie schon beibringen, Ihr habt sie nur noch nicht verstanden.

Wir kommen mal vorbei und erklären sie Euch. Ihr müsst nur richtig zuhören.

Das wird so nichts. Das geht schief.

Aber probieren wir es.

Zuerst: Absitzen, das Ross auf die Koppel lassen. Dann beschließen wir demokratisch, im Osten sind wir die Mehrheit, eine gemeinsame Kasse.  Die demokratieerfahrenen Besucher mit den Demokratie-Nichtverstehern-OST. Jeder schmeißt rein, was er hat und dann teilen wir durch die Anzahl der Anwesenden. Wir teilen alles.

Und genau an dem Punkt – ich wette gern mit Euch – macht Ihr nicht mehr mit.

Und so lange das so ist, erzählt mir nicht, dass der Westen Demokratie gelernt hat, während sie uns im Osten noch beigebracht werden muss.

(Und es geht nicht um Haben und Nicht-Haben! Es geht um Teilhabe!)


Einen Kommentar schreiben