Keine Zeit

Keine Zeit zu haben – das ist irgenwie widersinnig. Wieviel Zeit soll keine Zeit denn sein? Null? Das geht ja nicht, es ist ja immer irgendeine Zeit. Und etwas zu haben, was nichts ist, ist auch nicht möglich. Man kann also gar nicht „keine Zeit haben“. Man hat immer Zeit. Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Äh nee, das ist ja wohl eine Fernsehsendung auf so einem Trallala-Sender. Vermutlich raubt mir jemand meine Zeit und hortet sie dann bei sich. Aber der wird sich wundern – die Zeit wird alt, dann ist sie Vergangenheit und kann nicht neu gelebt werden.

Ich habe aber keine Zeit darüber nachzudenken, wie das mit der Zeit ist, es ist nämlich Zeit, ins Bett zu gehen. Ich muss zeitig aufstehen.

Gute Nacht.

PS.. Ist mir gerade noch eingefallen: Aneignung fremder Lebenszeit ohne Wertausgleich ist Ausbeutung. Ausbeutung ist…


Einen Kommentar schreiben