Begegnung

Auf dem Rückweg vom Abendspaziergang mit M., ist mir heute ein Einhorn begegnet. Es ist weiß, hat braune Hufe und ein golden glitzerndes Horn. Es stand einfach mitten auf dem Gehweg und als ich es umlaufen wollte, sprang es zur Seite und mir in den Weg.

ASYL, wieherte es laut.

Es hatte keinen Pass, konnte seine Herkunft nicht nachweisen und ist auch nicht vermögend. Vermutlich ist es durch eine Reihe von Drittstaaten nach Deutschland gelangt. Ich werde es durchfüttern müssen. Aber auch ein Einhorn hat ein Recht auf ein glückliches Leben. Bisher können wir uns nur in der Zeichensprache verständigen, denn das Einhorn kennt nur dieses eine Wort „ASYL“ in meiner Sprache, und ich kann kein kladeisch. Aber irgendwann wird mir das Einhorn seine Geschichte erzählen…

Einhorn

Einhorn


3 Kommentare

  1. 1. Miriam

    Kommentar vom 3. Juni 2018 um 12:24

    So so. Es hat keinen Pass, kann seine Herkunft nicht nachweisen und ist auch nicht vermögend. Wie sieht es denn mit der Bildung aus? Hat es einen brauchbaren Schulabschluss oder gar studiert?

  2. 2. Miriam

    Kommentar vom 3. Juni 2018 um 12:26

    Es ist sehr niedlich.

  3. 3. Maja Wiens

    Kommentar vom 3. Juni 2018 um 15:23

    Ea ist analphabetisch, wie Z. sagen würde. Total ungebildet. Es kämmt sich auch nicht, wie Du gesehen hast, sondern erwartet das als Dienstleistung von mir. Aber es ist wirklich sehr niedlich und hat schon Aufenthaltsstatus und Arbeitserlaubnis (pro forma). Es lächelt – und das ist schön.

Einen Kommentar schreiben