Verwirrend

A: Wie soll ich wissen, was Du denkst, ich kenne Dich doch gar nicht.

B: Du wirst mich schon noch kennenlernen.

A: Will ich gar nicht, keine Zeit. Ich bin beschäftigt damit, mich selbst kennenzulernen.

B: Dann kannst Du mich mal gern haben.

A: Wie soll ich Dich denn gern haben, wenn ich Dich doch gar nicht kenne und gar nicht kennenlernen will.

B: Darüber will ich mit Dir nicht diskutieren.

A: Dann lass es doch.

B: Um es lassen zu können, müsste ich ja angefangen haben, ich will es aber gar nicht anfangen.

A: Aha. Ach so. Naja. Na dann. Deine Sache. Mach doch was Du willst.

B: Genau das mache ich. Auf Wiedersehen.

A: Geht nicht. Dann würdest Du mich ja kennenlernen. Tschüß.

B: Sei froh, dass Du nicht weißt, was ich denke.

A: Siehst Du, ich wusste doch, dass es sinnvoll ist, Dich nicht kennenzulernen.


1 Kommentar

  1. 1. Phil

    Kommentar vom 8. Mai 2018 um 08:43

    In lebendiger Erinnerung an jene seltsame und wache Zeit in den 90er Jahren, bin ich ganz dabei.

Einen Kommentar schreiben